Reisehotline

Mietwagen

Werbung

Sóller – eine sehenswerte Stadt auf Mallorca

Mittwoch, Februar 1, 2012 @ 12:02 PM

In einem Tal im Nordwesten der Insel Mallorca, nur 30 km von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt, liegt eine der vielleicht schönsten Städte der Insel: Sóller.
Wer zum ersten Mal nach Sóller kommt, der wird von der einzigartig schönen Landschaft verzaubert sein, welche die Stadt umgibt. Sóller wird von den höchsten Gipfeln Mallorcas eingerahmt und sie bilden eine mehr als nur eindrucksvolle Kulisse.

Aber nicht nur die landschaftliche Lage macht Sóller zu einer besonderen Stadt, auch die einzelnen Stadtteile sollte man sich in Ruhe ansehen. Dazu gehören unter anderem s’Horta, die Gartenstadt, ein Stadtteil der durch seine schönen Parks und Gärten besticht, die besonders im Sommer in allen Farben leuchten und blühen. Das winzige Dorf Biniaraix gibt einen Blick auf das ursprüngliche Mallorca frei und auch der drei Kilometer von der Innenstadt entfernte Hafen von Sóller ist immer einen Besuch wert.

Über seine Grenzen hinaus bekannt wurde Sóller aber durch eine nostalgische Eisenbahn mit dem Namen Roter Blitz, die von den Einheimischen auch Orangenexpress genannt wird. Mit dieser Bahn kann man durch die wunderschöne, landschaftliche Umgebung in einer Stunde nach Palma de Mallorca fahren. Wenn man zum Hafen von Sóller möchte, dann sollte man im Zentrum der Stadt in die nicht minder schöne, alte Straßenbahn steigen und ist in 20 Minuten am Hafen und auch am Strand von Sóller.

Sóller hat eine lange Geschichte, die im Jahre 123 vor Christus beginnt. Zu dieser Zeit waren die Römer noch auf Mallorca und Sóller lebte von der Viehzucht und der Landwirtschaft. Zum Schutz vor Piraten wurden überall in der Stadt Wachtürme gebaut, die man noch heute besichtigen kann. Dass die Franzosen, die während der Revolution nach Sóller kamen, ihre Spuren hinterlassen haben, das kann man heute noch sehen, denn Sóller hat immer noch den französischen Flair und Chic.

Comments are closed.