You are currently browsing the archives for the Die Strände von Mallorca category.

Reisehotline

Werbung

Archive for the ‘Die Strände von Mallorca’ Category

Der Strand von Platja Es Port

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Ganz in der südlichen Spitze von Mallorca liegt der kleine Strand Platja Es Port, unweit der Stadt Sant Jordi. Vor allem wenn man mit der ganzen Familie einen Urlaub auf Mallorca verbringt, dann ist Platja Es Port der ideale Strand, denn hier sind Kinder immer herzlich willkommen. Das Cap Ses Salines im Süden der Mittelinsel ist bekannt für seine schönen Strände mit sauberem, klarem Wasser.

Wenn man nach Platja Es Port kommt, dann weiß man auf den ersten Blick, dass die Reiseführer Recht haben, denn der Strand ist ein kleines Paradies und das sogar mit Palmen. 155 m lang und 30 m seiner breitesten Stelle, hat Platja Es Port genau die richtigen Maße. Hier ist es nicht zu einsam, aber auch nie zu überlaufen. Das Wasser ist hellblau, sehr sauber und kristallklar, der Sand ist ein fein und weiß und im Hintergrund stehen Palmen, die dem Ganzen ein wenig karibisches Flair geben. Obwohl der Strand Platja Es Port ein relativ kleiner Strand ist, kann man dort Sonnenschirme und Liegestühle mieten und auch ein kleines Restaurant und einige Cafés laden zum Eis essen oder zu einem Glas Wein ein.

Man kann Tretboote und auch Motorboote mieten, um an der Küste entlang zu fahren und da das Wasser sehr flach abfällt, ist es ideal für Kinder, die am Strand von Platja Es Port nach Herzenslust plantschen, spielen und toben können. Man kann Platja Es Port bequem mit dem Auto erreichen, denn in 200 m Entfernung gibt es einen Parkplatz. Wenn es Abend wird, dann kann man von Platja Es Port aus schnell in das kleine Fischerdorf von Sant Jordi fahren. Hier gibt es die Möglichkeit einzukaufen, eine Kleinigkeit zu essen oder einfach an der schönen Hafenpromenade entlang zu gehen und die Aussicht oder auch einen Sonnenuntergang zu genießen.

Der Strand von Es Trenc

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Alle die Stille und einen naturbelassenen Strand zu schätzen wissen, werden sich am Strand Es Trenc auf Mallorca sehr wohl fühlen. Der mit 500 m längste natürliche Strand der Insel liegt auf einer etwas felsigen Halbinsel, der Calonia de Sant Jordi, unweit des kleinen Ortes Sa Rapita. Wer nach Es Trenc kommt, der muss sich alles war er für einen ruhigen Tag am Strand benötigt, selbst mitbringen, denn am Cala Es Trenc gibt es weder Geschäfte, noch Restaurants.

Etwa zwei Kilometer vom Strand entfernt gibt es einen Verleih für Sonnenliegen und Sonnenschirme und auch zwei kleine Bars. Was Es Trenc so besonders macht, ist die idyllische Lage und die gute Beschaffenheit von Wasser und Sand. Das Meer ist an dieser Stelle sehr sauber und immer von einem herrlichen Türkisblau. Der Sand ist fein und goldgelb und man kann an diesem Strand geschützt von einer Dünenlandschaft, einen wunderschönen Tag verbringen. In der Nähe von Es Trenc gibt es eine der größten Salinen auf der Insel, in der noch heute Salz gewonnen wird. Das wiederum lockt sehr viele Seevögel an, die am unteren Strandabschnitt von Es Trenc auch brüten. Aus diesem Grund ist dieser Abschnitt unter Naturschutz gestellt worden und für Besucher gesperrt.

Vom Strand Es Trenc aus kann man aber viele Vögel sehr gut beobachten, zu denen unter anderem Graureiher und Kuhreiher, aber auch Flamingos gehören. Neben der sehr guten Qualität von Wasser und Sand hat der Strand von Es Trenc aber noch einen weiteren Vorteil. Das Wasser fällt an dieser Stelle sehr flach ab, was besonders allen die vielleicht nicht so gut schwimmen können und auch kleinen Kindern sehr angenehm ist. Eine Bebauung gibt es an diesem schönen Strand ebenfalls nicht, wenn man von ein paar Ferienhäusern im Hinterland absieht. Es Trenc ist ein idealer Strand, wenn es um die Erholung geht.

Der Strand von Cala Mitjana

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Alle die verliebt sind oder eine romantische Hochzeitsreise nach Mallorca planen, die sollten an den Strand von Cala Mitjana kommen, denn kein anderer Strand auf der Mittelmeerinsel ist so malerisch wie Cala Mitjana im Norden von Mallorca. Eine kleine Bucht mit schneeweißem Strand und klarem, tiefblauen Wasser, das erwartet den Besucher in Cala Mitjana.

Keine große Hotelanlagen mit Pools und auch keine Ferienhäuser trüben das schöne Bild, denn hier ist Mallorca noch sehr natürlich und abgeschieden. Cala Mitjana ist aber nicht nur der perfekte Strand wenn es um die Romantik geht, auch alle die in den Ferien auf der Insel ihre Ruhe haben wollen, werden sich dort besonders wohlfühlen. In den Sommermonaten gibt es einen kleinen Kiosk, an dem man gekühlte Getränke und Eis kaufen kann, aber in den Wintermonaten gehört der Strand von Cala Mitjana den Besuchern wieder allein. Man kann mit dem Auto bequem zu diesem Strandabschnitt fahren und wer ein geländegängiges Fahrzeug hat, der kann sogar bis unmittelbar an den Strand fahren.

Die Dünen fallen in Cala Mitjana sehr steil ab und bieten so einen sehr guten Schutz vor Sonne und Wind. Das Wasser in der Bucht von Cala Mitjana ist sehr sauber und hat auch im Herbst noch so angenehme Temperaturen, dass man ohne Probleme darin schwimmen und schnorcheln kann. Cala Mitjana ist der perfekte Strand, wenn man abseits des Trubels auf Mallorca gerne einen ruhigen und vor allem auch einen romantischen Urlaub verbringen will. Selbst in den Monaten Juni, Juli und August, in denen die meisten Urlauber auf Mallorca zu finden sind, ist es am Strand von Cala Mitjana immer ruhig und Menschenmassen wird man dort nicht finden. Wer es ganz romantisch mag, der sollte am Abend an den Strand kommen, denn wenn die Sonne untergeht, dann ist die kleine Bucht wie verzaubert.

Der Strand von Cala Mesquida

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Der Strand von Cala Mesquida ist noch ein relativ junger Strand, denn erst im Jahre 2003 gab die Gemeinde dieses Stück als Strand frei. Seit dieser Zeit hat sich der Strand von Cala Mequida zu einem der beliebtesten Strände von Mallorca entwickelt, zu voll wird es an diesem Strand aber trotzdem nicht. Cala Mesquida ist ein Strand für Familien im Nordosten der Insel. Der feinsandige Strand ist 300 m lang und misst an seiner breitesten Stelle 130 m.

In den Sommermonaten kommen nicht nur viele Urlauber an den schönen Strandabschnitt mit seinem klaren sauberen Wasser, auch Einheimische verbringen dort sehr gerne ihre Wochenenden. Ausgelegt ist Cala Mesquida für 300 Sonnenliegen, die man sich zusammen mit den Sonnenschirmen am Strand leihen kann. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn es gibt das ganze Jahr über einen Kiosk, an dem man Essen und Getränke kaufen kann. Auch Wassersport kommt hier nicht zu kurz, denn es besteht die Möglichkeit sich ein Tretboot zu mieten oder aber mit Wasserskiern zu fahren. Auch Segeln ist vor der Küste von Cala Mesquida möglich. Da der Wind in der Bucht zwar mäßig ist, aber immer wieder auffrischt, kann man hier auch sein Glück auf dem Surfbrett versuchen.

Im Sommer, wenn es am Strand von Cala Mesquida etwas voller wird, überwacht auch das Rote Kreuz den Strand und hat eine Erste Hilfe Station eingerichtet. Cala Mesquida hat als einer der wenigen Stränden auf Mallorca die gut besucht werden, auch einen FKK Abschnitt. Wer also nahtlos braun werden möchte, der hat an diesem Strand dazu die Möglichkeit. Den Müll achtlos herumliegen lassen sollte man allerdings nicht, denn Cala Mesquida ist Naturschutzgebiet und wer Müll entsorgt oder auch ein Feuer am Strand oder in den Dünen macht, der kann unter Umständen zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt werden.

Der Strand von Cala des Marmols

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Wie sollte ein paradiesischer Strand aussehen? Vielleicht sollte er in einer einsamen Bucht liegen, die nicht einsehbar ist, mit weißem Sand der an Puderzucker erinnert und einem Meer, das in allen Blau- und Grüntönen schimmert, mit hohen Klippen und bizarr anmutenden Felsformationen. Boote machen in dieser malerischen Bucht fest und man kann den ganzen Tag in der Sonne liegen, das Meer und eine einzigartige Landschaft genießen. Das klingt nach einem Strand in der Südsee, ist aber der Strand von Cala des Marmols, im östlichen Teil der Baleareninsel Mallorca.

Wer nach Cala des Marmols will, der hat zwei Möglichkeiten: Zum einen kann man mit einem Boot von Cap des Salines aus in die bezaubernde Bucht kommen und zum anderen gibt es einen Wanderweg von 5,5 km, der die bedeutend schönere Möglichkeit darstellt. Auch wenn der Wanderweg vielleicht etwas Mühe macht und Kondition erfordert, so lohnt sich dieser Weg allein schon wegen der herrlichen Landschaft. Teile des Weges führen an der schroffen Felsenküste und an steil aufragenden Felsformationen vorbei, die zusammen mit der Brandung eine einzigartige Kulisse für den Strand Cala des Marmols bilden. Die beste Zeit den 5,5 km langen Wanderweg zu gehen, ist der frühe Morgen, denn dann ist es noch nicht so heiß und angenehm zu gehen.

Da es am Cala des Marmols keine Restaurants oder Bistros gibt, muss man sich den Proviant für den Tag immer selbst mitbringen und auch für Decken und eventuell einen Sonnenschirm muss man selbst sorgen, denn einen Verleih gibt es am Strand Cala des Marmols leider nicht. Der Aufwand lohnt sich aber auf jeden Fall, denn das Wasser ist kristallklar und hat eine ausgezeichnete Qualität, und der Sand in Cala des Marmols ist weich und warm. Wer in die kleine Bucht kommt, der sollte den Tag genießen, um sich in Cala des Marmols richtig zu entspannen.

Der Strand von Cala de sa Comuna

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Es gibt besonders im Süden von Mallorca einige sehr schöne Strände und Buchten, die abseits des Touristenrummels liegen und die besonders allen Naturliebhabern und vor allem denjenigen sehr gut gefallen werden, die vielleicht ein bisschen romantisch sind. Einer der schönsten Strände der bis heute eine Art Geheimtipp ist, ist der kleine Strand Cala de sa Comuna.

Um an den Strand von Cala de sa Comuna zu kommen, muss man zunächst nach Santanyi und dann weiter nach Cala Llombards. Von dort aus führt eine schmale Straße an den Strand von Cala de sa Comuna. Am Ende der Straße befindet sich eine schmale, steile Treppe, die an den Sandstrand führt. Man kann diesen kleinen, aber sehr feinen Strand nicht mit dem Auto erreichen, sondern muss die Strapazen eines Fußweges in Kauf nehmen. Aber man wird für seine Mühen belohnt, denn der Strand von Cala de sa Comuna ist wunderschön.

Eingerahmt von Felsen und mit einem kleinen Pinienwald als Kulisse, ist der schmale Strandabschnitt ein Paradies. Das Wasser ist glasklar und von einem sehr tiefen Blau. Der Sand ist fein, weich und weiß und in Cala de sa Comuna kommen nicht nur Sonnenanbeter auf ihre Kosten, sondern auch alle die gerne tauchen und schnorcheln. Die Unterwasserwelt vor der Küste kann sich sehen lassen, denn hier sind viele verschiedene Fischarten zu Hause. Infrastruktur, wie man sie von anderen Stränden auf Mallorca kennt, gibt es am Strand von Cala de sa Comuna nicht, denn man kann sich weder einen Liegestuhl noch einen Sonnenschirm mieten. Es gibt auch keinen Kiosk, kein Restaurant und auch keine Bar. Wenn man aber in den Ferien auf Mallorca seine Ruhe haben will und ungestört in der Sonne liegen möchte, dann ist man am Strand von Cala de sa Comuna immer am richtigen Ort.

Der Strand von Cala Agulla

Montag, Mai 2, 2011 @ 08:05 PM
posted by admin

Unweit von Cala Ratjada liegt der kleine, aber sehr feine Strand von Cala Agulla. Anders als in Cala Ratjada gibt es in Cala Agulla allerdings keinen Partyrummel, sondern eine fast unberührte Natur, mit einer wunderschönen Dünenlandschaft, mit Wäldern und einem feinsandigen, goldgelben Strand. Cala Agulla ist der perfekte Strand für alle, die mit der ganzen Familie nach Mallorca kommen. Der Strand von Cala Agulla ist ideal, wenn man mit kleinen Kindern einen Tag am Strand verbringen will, denn das Wasser wird nur sehr langsam tiefer und der Wellengang ist nur mäßig.

Trotzdem werden auch die Surfer in Cala Agulla auf ihre Kosten kommen, denn weiter draußen auf dem Meer ist die Brandung stärker und der Wind ermöglicht ein unbeschwertes Surfvergnügen. Die Bucht mit dem Strand von Cala Agulla ist groß und der Strand selbst knapp 500 m lang. Die Pinienwälder die den Strand begrenzen, spenden an heißen Tagen wunderbar Schatten und die schöne Uferpromenade lädt zu einem langen Spaziergang ein. Man kann in Cala Agulla ein Tretboot und auch Liegestühle sowie Sonnenschirme mieten. Auch am Abend ist Cala Agulla ein reizvoller Platz, denn man kann in einer der kleinen, gemütlichen Strandbars ein Glas Wein trinken und dabei einen einzigartig schönen Blick auf das Mittelmeer genießen.

Alle die nicht nur am Strand in der Sonne liegen wollen, können in der Dünenlandschaft von Cala Agulla erholsame Spaziergänge machen. Am Strand sind Beachvolleyball und Badminton möglich und die ganz Kleinen können ungestört die schönsten Sandburgen bauen. Das türkisblaue, sehr saubere Wasser in Bucht lädt zum Schwimmen und Tauchen ein und wer gerne schnorchelt, der kommt hier immer auf seine Kosten. Wenn man mit der ganzen Familie in den Ferien nach Mallorca fliegt und gerne an einem Strand sein möchte, an dem sich alle wohl fühlen, dann ist Cala Agualla eine gute Wahl.